Autor: Redaktion

Kurz-Umfrage an Mütter mit Kleinkindern: Gefahr der sozialen Isolation?

Wechsel vom Berufsleben ins Muttersein Die Situation als Mutter mit einem Kleinkind kann sich in vielerlei Hinsicht schwierig gestalten. War man bislang noch fest im Berufsleben verankert, so sieht man sich plötzlich mit der Aufgabe als full-time Mama konfrontiert. Die täglichen Aufgaben bestehen nun primär aus füttern, Windeln wechseln und nebenbei noch den Haushalt erledigen. Das Leben spielt sich hauptsächlich in den eigenen vier Wänden ab. Draussen hält man sich meist nur noch selten auf, um Einkaufen zu gehen oder mit dem Nachwuchs einen Spaziergang zu machen. Problem Gleichgesinnte kennenzulernen Das Kind ist oft noch zu klein für die...

Weiterlesen

Veganismus: Zwischen Karotten-Bolognese und Auberginen-Tatar

Veganismus liegt voll im Trend. Egal ob am Kleiderständer, in der Beauty-Abteilung oder in der Küche. Produkte, die eine faire Herstellung sowie auch frei von jeglichem Tierleid sind, begeistern immer mehr Menschen jeden Alters. Vor allem die vegane Ernährung hat in den vergangenen Monaten einen enormen Aufschwung erlebt. Doch ein Leben ganz ohne tierische Produkte dämpft bei so manchem die anfängliche Euphorie. “Was isst man dann noch?” – ist oft zu hören. Um auf diese Frage eine Antwort liefern zu können, werden im nachfolgenden die Vor- und auch Nachteile der neuen Lebensphilosophie aufgelistet. Der wohl am meist bekannte Vorteil...

Weiterlesen

Entspannte Mütter – 10 Tipps für kleine Auszeiten im Alltag

Ein Auszug aus der Job-Beschreibung von Müttern: Babypflege, Catering, Fahr-Service, Reinigungsdienste, Gärtnerarbeiten, emotionaler Rettungsanker … Von Mittagspause oder festen Wochenarbeitszeiten ist leider nicht die Rede. Im Gegenteil: Viele Frauen sind neben Haushalt und Kindererziehung auch noch berufstätig. Ob Vollzeit-Mama oder Teilzeit-Angestellte – angesichts dieser vielfältigen Anforderungen ist die Gefahr groß, in die Erschöpfungsfalle zu tappen. Um auf Dauer leistungsfähig und vor allem glücklich zu bleiben, sollten Mütter regelmäßig entspannende Auszeiten in ihren Alltag integrieren – ganz ohne schlechtes Gewissen. 10 Tipps für entspannte und fröhliche Mamas 1. Ohne Hektik in den Tag starten Entspannte Mütter gönnen sich die erste...

Weiterlesen

Yoga für Mutter und Kind – fit und entspannt in eine neue Lebensphase

Von gemeinsamen Yoga-Übungen profitieren Mutter und Kind. Die sanften Trainingseinheiten stellen eine wunderbare Oase der Ruhe und Entspannung im oft hektischen Alltag dar. Keine andere Sportart ist besser geeignet, Körper, Geist und die Beziehung zueinander zu stärken. Ein echter Gewinn für Mütter Mit Baby-Yoga können Mütter schon etwa sechs Wochen nach der Geburt beginnen. Mit speziellen Übungen unterstützen sie sanft die Rückbildung. Andere Asanas lockern und dehnen die vom vielen Herumtragen des Babys oft stark verspannte Muskulatur an Schultern, Nacken und Rücken. Zusätzlich helfen die ganzheitlichen Übungen Müttern, nach Schwangerschaft und Geburt wieder zu einem positiven Körpergefühl zurückzufinden. Weil...

Weiterlesen

Glückliche Mütter – mit zehn Strategien zu mentaler Stärke

Manche Mütter scheinen Kinder, Job und Haushalt mühelos unter einen Hut zu bringen. Sie wirft so leicht nichts aus der Bahn und trotz Mehrfachbelastung wirken sie ausgeglichen und glücklich. Die gute Nachricht für alle Frauen, die gerade mit ihrer Lebenssituation hadern oder sich fortwährend gestresst fühlen, lautet: Glück ist nicht unbedingt von äußeren Faktoren wie Geld, einem perfekten Haus am Stadtrand oder einem Traummann abhängig. In erster Linie ist es ein Ergebnis der inneren Einstellung. Folgende zehn Punkte ebnen allen Müttern den Weg zu mentaler Stärke. 1. Raus aus der Stressfalle Niemand ist perfekt und muss in allen Lebensbereichen jeden...

Weiterlesen

Gesundes essen Kindern schmackhaft machen

Gemüse? Ja bitte! In Zeiten allgegenwärtiger Werbung für Fast Food, Süßigkeiten und Softgetränke ist es für Eltern oft schwierig, Kinder für gesunde Gerichte zu begeistern. Burger, Pommes, Limonaden und Co. sind überall und jederzeit verfügbar. So fällt es den Nachwuchs sichtlich leichter, im Supermarkt nach den angebotenen Waren zu greifen, als daheim Gemüse und Obst zu verzehren. Das wird meist mit Verachtung gestraft. Fertigprodukte – eine starke Lobby steht dahinter Schon Kindergartenkinder konsumieren regelmäßig Fertigprodukte. Ab und zu einmal Pommes oder ein Burger ist sicher nicht schlimm, doch warum fällt es so schwer, die eigenen Kids vom guten Geschmack...

Weiterlesen

Gemüse selber ziehen – dann schmeckt es auch!

Gemüse rangiert bei vielen Kindern auf der Liste ihrer Lieblings-Lebensmittel nicht unbedingt auf den oberen Plätzen – außer sie haben es selbst angepflanzt. Dann geraten sogar eingefleischte Vitamin-Verweigerer bei Karotten und Petersilie ins Schwärmen. „Echte” Erfahrungen sammeln – Natur erlebe Wenn Kinder im Supermarkt die Auslagen voller Obst und Gemüse sehen, wissen sie meist nicht, dass Kartoffeln unter der Erde und Erbsen in Schoten gewachsen sind. Wer mit seinen Kindern ein Gemüsebeet anlegt oder einen Balkonkasten bepflanzt, lässt sie erfahren, woher unsere Nahrung kommt. Gleichzeitig vermitteln Eltern so Achtung vor der Natur. Beim Harken und In-der-Erde-Buddeln machen Kinder vielfältige...

Weiterlesen

Folge uns

Probiere es mal aus